Über uns

Das Trio Tempestoso hat den Boris Pergamenschikow Preis für zeitgenösische Kammermusik 2019 gewonnen. Der Wettbewerb findet alle drei Jahre in Berlin unter der Schirmherrschaft von Frau Tatjana Pergamenschikow und Sir Andras Schiff statt.

Die jungen Musiker sind Studierende an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz. Sie musizieren seit 2017 zusammen in dieser Besetzung unter der Leitung des weltberühmten Akkordeonisten Janne Rättyä. Weitere musikalische Impulse bekommen sie außerdem von renommierten Musikern wie Julian Arp, Gerald Pachinger, Martin Rainer.

 

Das Repertoire des Ensembles zeichnet sich vor allem durch zahlreiche Eigenkompositionen aus, welche den umfangreichen, fast orchestralen Klang dieser Besetzung zum Ausdruck bringen. 

Die Mitglieder des Trios konzertieren in weiten Teilen Europas wie Slowenien, Österreich, Deutschland, Tschechien, Italien und Portugal.

Das Trio setzt sich zusammen aus Sanja Mlinarič (Akkordeon), Andraž Golob (Klarinette) und Urban Megušar (Violoncello).