Andraž Golob

Seine ersten musikalischen Erfahrungen sammelte Andraž Golob an der Musikschule Celje in Slowenien bei Prof. Jurij Hladnik, wo er auch während des  Musikgymnasiums weiterhin Unterricht erhielt.

Sein Instrumentalstudium begann er zuerst bei Univ.Prof. Mag.art. Bertram Egger an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, seit 2017 ist er in der Klasse von Univ.Prof. Gerald Pachinger.

 

Seit September 2019 ist Andraž Akademist bei den Wiener Philharmonikern.

Orchestererfahrung konnte er zusätzlich sowohl als Mitglied des Gustav Mahler Jugendorchesters sammeln, als auch mit den Nürnberger Symphonikern und dem Grazer Philharmonischen Orchester.

 

Andraž Golob kann zahlreiche erste Preise bei Wettbewerben im In- und Ausland  wie „Boris Pergamenschikow Preis 2019“, „Val Tidone“, „Luigi Zanuccoli“ und „TEMSIG“ aufweisen.

 

Er debütierte 2018 als Solist mit der Norddeutschen Philharmonie Rostock und besuchte Meisterkurse bei namhaften Klarinettisten wie Matthias Schorn, Johann Hindler, Andreas Schablas, Kilian Herold, Harri Mäkki und Mate Bekavac.